88 mm Pak 43

Die 88 mm Pak 43 ging, wie man an der Kreuzlafette erkennt, aus der 88 mm Flak hervor. Durch eben diese Lafettierung hatte die Pak 43 einen uneingeschränkten seitlichen Richtbereich und bot dem Gegner ein schwierigeres Ziel als die sperrige 88 mm Pak 43/41. Die Kaliberlänge betrug L/71 wie bei der Pak 43/41, dennoch war die Munition dieser beiden Waffen untereinander nicht kompatibel.
Das Geschütz fand unverändert Verwendung auf dem Ardelt Waffenträger und kam in veränderter Form als Kampfwagenkanone im Tiger I zum Einsatz.

88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht

88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht 88 mm Pak 43, Panzerabwehrkanone, Geschütz, Kanone, Artillerie, Waffe, Wehrmacht

zurück zur
Startseite



Kontakt & Impressum