Startseite

Startseite

Startseite

Startseite

Startseite

Startseite

Über die Seite Fahrzeuge-der-Wehrmacht.de

8.05.2022: Zu diesem tragischen Datum steht nicht etwa die Kapitulation von Fahrzeuge-der-Wehrmacht.de und dessen Betreiber an, sondern eine umfassende Erneuerung.
Als ich 2010 diese Seite eröffnete, hatte ich unterschätzt welch beträchtlich zeitlichen Aufwand dies erfordern würde. Neben den Kernthemen, der Präsentation von Großgerät der Wehrmacht, gab es noch einen Teilemarkt, eine Videosparte, Buchbesprechungen, Berichte von Veranstaltungen und Museen. Gerade solche Sektionen wie Inserate für Fahrzeuge und -teile müssen jedoch permanent betreut werden und auch Buchbesprechungen sollten bei Neuerscheinungen möglichst aktuell sein. Auch wenn dies eine Internetpräsenz aufwertet, so bindet es zugleich Kapazitäten und manche Rubrik dieser Seite, die zu einem späteren Zeitpunkt ausführlicher gestaltet werden sollte, ist noch heute in ihrem unzureichenden Ursprungszustand.
Zum Hintergrund der Seite ist noch zu erwähnen, daß ich die Recherche und die Fahrzeugphotographie für eigene Modellbauprojekte und nicht als Selbstzweck betrieb. Diese Netzseite ist lediglich ein Nebenprodukt davon und in den letzten Jahren begann ich meinen Modellbau intensiver fortzusetzen, und so liegt mein Hauptaugenmerk nun weniger darin, Verantstaltungen zu besuchen und darüber zu berichten.
So sehen Sie nun eine neue Variante von Fahrzeuge-der-Wehrmacht.de, die sich verstärkt auf das Wesentliche konzentriert und sich künftig inhaltlich bessern soll, statt sich in Randthemen zu verstricken.

Zwölf Jahre Fahrzeuge-der-Wehrmacht.de brachten wertvolle Kontakte und einige Bekanntschaften. Ich erhielt viel Zuspruch und es fanden sich auch wenige Unterstützer, die mit Korrekturen, Informationen und vor allem Bildmaterial halfen. Inhalte meiner Seite wurden vielfach geteilt und weiterverbreitet, leider all zu oft ohne Quellenangabe und zu Verkaufszwecken, bekannterweise kümmern sich nur wenige um Urheberrechte. Über den Teilemarkt ließen sich manche Bauelemente vermitteln und fanden ihren Weg zu ensprechenden Restaurierungsprojekten.
Es gab auch recht verwunderliche Ereignisse; so erhielt ich Anfragen von Personen die "mein Museum" besuchen wollten, weil sie scheinbar dachten, all die präsentierten Fahrzeuge wären meine eigene Sammlung. Ich erfuhr auch Neid und Missgunst, aus schwer nachvollziehbaren Gründen hatte ein medienaffiner Sammler einmal eine kleine Kampagne gegen mich losgetreten und dabei nicht einmal Skrupel, mich öffentlich des Diebstahls zu bezichtigen. Der schon angesprochene Raub von Bildmaterial meiner Seite ging sogar soweit, daß man unerlaubterweise das frühere Hauptbild der Startseite in einer großformatigen Zeitungsannonce abdruckte, um für eine Hausmesse zu werben.



Fahrzeuge-der-Wehrmacht.de ist seit 2010 online. Ziel der Seite ist der Informationsaustausch zwischen Gleichgesinnten. Dazu zählt jeder, der sich für Fahrzeuge, Panzer und Heerestechnik der Wehrmacht interessiert - egal, ob Fahrzeugbesitzer, Restaurator, Modellbauer, Militariasammler oder allgemein historisch bzw. technisch Interessierter.

Allen, die mir bisher mit fachlichen Hinweisen und Korrekturen oder der Spende von Bildern geholfen haben, möchte ich hier ausdrücklich danken. Weiterhin danke ich allen ernsthaften Restauratoren und Sammlern von Fahrzeugen der Wehrmacht, die diese Technik wiederaufleben lassen und bewahren.

Aus gegebenen Anlass will ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keine Fahrzeuge oder gar Panzer besitze und kein Museum betreibe. Entsprechende Anfragen nach Besuchsterminen bitte ich zu unterlassen. Weiterhin verbitte ich mir unangemeldete Besuche an meiner Hausanschrift - respektieren Sie meine Privatsphäre und die meiner Familie! Kontaktaufnahme ist ausschließlich über eMail erwünscht.





zurück zur
Startseite



Kontakt, Impressum, Datenschutzerklärung