Pz.Kpfw. I Ausf. A im Maßstab 1:35

Sommer, Sonne, Sand und Panzer I

"Am 14. Juni melden deutsche Horcheinheiten das Abfangen des Codewortes "Peter" an britische Einheiten. Im deutschen HQ schrillen sofort die "Alarmglocken", weiss man schon längs von massiven britischen Truppenaufmärschen an der Sollumfront, dessen Schlüsselpunkt der Halfaya Pass ist. Um 4:00 Uhr bricht am 15. Juni 1941, mit der Operation Battleaxe, die Hölle für die Soldaten auf deutscher und britischer Seite ein. Die britische Führung hatte alle Hoffnung auf ihre neuen Panzer gesetzt. Am 19. lagen über 100 von ihnen zerstört auf dem Schlachtfeld und mit ihnen auch die Hoffnung Tobruk entsetzen zu können. Ein wichtiger Faktor für den deutschen Sieg der Schlacht war die Feuerkraft der 8,8 cm Flak, aber ohne die "Kleinen" wäre ein Sieg der Schlacht in der es zwischenzeitig kritisch wurde, nicht möglich gewesen.
Am 16. Juni wandte Rommel, als er erkannte das der Stützpunkt 208 (die südlichste Flanke der Deutschen) den britischen Angriffen standhielten, eine riskante Taktik an. Er setzte die 5. Leichte Division nach Süden in Richtung Sidi Omar in Marsch, sie sollte die Flanke der Briten umgehen und nach Norden in deren Rücken vorstossen..."

Mein Modell zeigt einen Panzer I beim Vorstoss in die Wüste Richtung Sidi Omar. Auf 11 Uhr wurde ein kurzes Blinken im Sonnenlicht ausgemacht, während Infanterie aufklärt, wird die Fahrt unterbrochen. Mit Spannung erwartet die Besatzung das Ergebnis der Aufklärung...
Der Panzer ist der Dragon SmartKit und wurde bis auf die Schaufel und deren Halterung aus der Schachtel gebaut. Der Kommandant ist von Tank und der etwas versteckte Fahrer besteht aus einem Resinkopf und einem Rumpf aus Modelliermasse. Der Sand ist Heilerde aus der Apotheke. Die Balkenkreuze auf dem Turm sind nicht korrekt, aber da mir zwei Freihandversuche der Turmnummer nicht zufrieden stellend gelangen, habe ich mir die künstlerische Freiheit genommen und die Balkenkreuze, auch zur Kaschierung der Fehlversuche, dort aufgebracht.
Die Lackierung erfolgte mit Model Color. Da ich viel experimentiert und gemischt habe kann ich nur noch grob das Verhältnis der jeweiligen Farbtöne angeben. Bei der Hauptfarbe nahm ich etwa 1:1 Germ. Cam. Beige und Leather Brown, dazu etwas schwarz. Der andere Farbton sehr ähnlich nur anstelle von Germ.C. beige, nahm ich Green Grey und eher 1:2 zu Braun. Beide etwa 1:5 mit Wasser verdünnt. Chippings mit der Schwämmchenmethode, ein nur leichtes Washing mit dunkelbrauner Acrylfarbe, Filter mit Ölfarbe und eingestaubt mit der Heilerde.
Ich habe den "Kleinen", nach anfänglichen Schwierigkeiten aufgrund seiner Winzigkeit, während des Bauens immer mehr in mein Herz geschlossen und mittlerweile gehört er zu meinen Lieblingen in der Vitrine.

Mit lieben Grüssen

Sascha Paustian

Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht Modellbau, Modelle, Bausatz, Wehrmacht



zurück zur
Startseite



Kontakt & Impressum